Großbritannien Schweden Polen Frankreich Other Language

Google

 Facebook (Button)Facebook (Button)


Förderkreis für das
Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum
in der Hansestadt Rostock e.V.

Der Förderkreis wurde in November 2002 gegründet. Er unterstützt das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock bei der Erhaltung, Gestaltung und Erneuerung seiner Sammlungen, Ausstellung und
baulichen Anlagen. Er unterstützt die Erforschung und Darstellung von Schiffbau und Schifffahrt, die wissenschaftliche, pädagogische und Öffentlichkeitsarbeit des Museums. Er sucht und pflegt die Zusammenarbeit mit interessierten Persönlichkeiten im In‐ und Ausland, mit den Universitäten und Hochschulen, mit maritimen Unternehmen, Institutionen, Vereinen und mit der Deutschen Marine.

Vorsitzender: 

derzeit kommissarische Leitung durch Dieter Geelhaar

Tel. 0381/697303

Stellvertreter:

Dipl.-Ing. (FH) Rolf Jürgen Petzold, Kapitän

Tel. 0381/2016778

Unsere Anschrift: 

Förderkreis für das Schiffbau‐ und Schifffahrtsmuseum in der Hansestadt Rostock e.V.
c/o Schiffbau‐ und Schifffahrtsmuseum Rostock
IGA Rostock 2003 GmbH
Schmarl-Dorf 40, 18106 Rostock

Während der Öffnungszeiten des Museums ist der Vereinsvorstand auch über folgende Telefonnummer erreichbar: 0381/12831-360 oder über den Fax-Anschluss: 0381/12831-366.

Mailadresse: Foerderkreis.SSM@gmx.de


Kontoverbindung: OSPA Rostock

IBAN: DE90 1305 0000 0220 0142 30

BIC: NOLADE 21 ROS

Der Verein ist unter der Reg.‐Nr.: VR 1952 beim Amtsgericht Rostock eingetragen.

 

Dokumente aus der Arbeit des Vereins

Der Förderkreis organisiert für seine Mitglieder Veranstaltungen und setzt sich mit aktuellen Themen auseinander. Einige Dokumente aus der Tätigkeit des Vereins sind hier einzusehen:

Aktion: Fotos sichten fürs Museum [26.08.2016]

 

Soll das Museum in Schmarl bleiben ? 

Immer wieder wird der derzeitige Standort des Schiffbau- und Schifffahrtsmuseums Rostock öffentlich in Frage gestellt. Der Förderkreis ist für jede zentrale Standortlösung des maritimen Erbes unserer Hansestadt offen. Wir bestehen jedoch bei einer möglichen Verlegung ausdrücklich darauf, dass die Gesamtheit von Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum mit allen seinen Außenexponaten betrachtet wird. Lesen Sie unseren offen Brief, den wir gemeinsam mit dem Verein der Kapitäne und Schiffsoffiziere Rostock unterzeichnet haben: